Erziehungs- und Lebensberatung
Freier Jugendhilfeträger

Wir bieten:
Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH), Systemische Familientherapie, Diagnostik/Clearing, Paarberatung, Psychosoziale Beratung, Erziehungsberatung, Traumapädagogik, Video-Interaktionsanalyse (Marte Meo), Erlebnispädagogik, Gruppenarbeit

Büro Witten (Geschäftsstelle)
Hackertsbergweg 42 b
58454 Witten
Telefon: 02302 / 17 83 555
Mobil : 0177 / 32 58 116

Traumapädagogik – Geschulte Bewältigung der Ängste

Traumata sind ein- oder mehrmalige kritische oder lebensbedrohliche Zustände, die den Organismus überfordern. Sie sind zumeist mit dem Erleben von Ausgeliefertsein, existenzieller Bedrohung und Erstarrung verbunden.

Mögliche Folgen von Traumata

Nach einem solchen Ereignis kommt es manchmal zu Traumafolgestörungen, die sich nach einiger Zeit wieder geben können, oft aber auch jahre- und jahrzehntelang bestehen bleiben. Dazu gehören z. B. Ängste, Depressionen, Übererregbarkeit, psychosomatische Erkrankungen, Süchte oder Hyperaktivität.

Hilfe durch Traumapädagogik

Allein durch Gespräche und Einsicht sind solche Störungen oft nicht zu beeinflussen, weil der Mensch auf einer tieferen, organismischen Ebene aus dem Gleichgewicht gekommen ist. Immer mehr Kinder im Jugendhilfebereich weisen Traumafolgestörungen auf. In der Traumapädagogik erlernt der Klient Stabilisierungstechniken, um mit Ängsten und starken Gefühlen umzugehen. So können Retraumatisierungen verhindert werden.